Montag, 23. September 2013

Tag 11...und ich hab was gegessen

Mittwoch, länger habe ich es nicht ausgehalten, fahre gleich zum Arzt auch wenn kein Termin vorliegt, aber die Angst siegt vor der langen Wartezeit. (meine Chefin klang nicht begeistert, aber hey was soll's, war die letzten zwei Jahre nicht krank oder beim Arzt, klang alles sehr vorwurfsvoll, aber darum kann ich mich jetzt nicht auch noch sorgen!)

1,5 Stunden warten ging ja noch, dann dem Doc den Fall geschildert, EKG und Bluttest gemacht aber Herz voll in Ordnung, es kann vom Rücken kommen, das es auf alles ausstrahlt und dementsprechend auf Brustkorb und alles andere drückt.

Wirklich erleichtert bin ich jetzt zwar nicht, ok klar bin natürlich megahappy dass es nicht das Herz ist, aber dennoch schmerzt es weiter...O-ton vom Arzt, erst mal weiter die Schmerztropfen nehmen, aber dazu eine Kleinigkeit essen...es wird mir keine Krankengymnastik empfohlen oder auch keine weiteren Untersuchungen angeboten...doch, der Kardiologe steht im Raum zwecks Belastungs-EKG, aber wir warten halt erst die Woche mit den Schmerzen aus.

Fahre auf dem Weg zur Arbeit bei McDonalds vorbei und halte am McDrive - gönne mir einen Chefsalat mit Hausdressing, dazu einen Steakhouse Chicken Burger, Gott was hat mir das Essen gefehlt auch wenn ich den Hype um die Steakhouse Sauce nicht verstehe, danach schnell eine Runde Schmerztropfen und die Welt sieht wieder aus :)

Habe mir zusätzlich aus der Apotheke, auf Anraten eines Kollegen, eine Wärmesalbe geholt, die eine wahre Bereicherung für mich ist und so manch eine Verspannung gelöst hat, aber noch nicht das Allheilmittel gegen die Schmerzen ist.

Werde mir den Termin zur Rückenbehandlung selber machen, vielleicht löst eine richtige Massage ja die übelsten Verspannungen...

Wir werden sehen...und ich bereue nicht, gegessen zu haben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen